Börgerhus empfängt Seniorenbeirat aus Karlshagen

Ein Jahr ist es nun her, dass unser Börgerhus zusammen mit dem Bürgergarten die Jury des landesweiten Wettbewerbs „Seniorenfreundliche Kommune in Mecklenburg-Vorpommern“ überzeugte und mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Dass Seniorenfreundlichkeit in den Gemeinden in MV weiterhin ein Thema ist, zeigt sich u.a. daran, dass das Bentwischer Konzept „Börgerhus/Bürgergarten“ bis heute seine Wellen schlägt.

So waren am 25. Oktober die Mitglieder des Seniorenbeirates der Gemeinde Karlshagen auf der Insel Usedom im Börgerhus zu Gast, um sich über dessen Entstehung, die dafür notwendigen Bedingungen und seine weitere Entwicklung zu informieren. Auch in diesen Gesprächen zeigte sich, dass unser Börgerhus und der Bürgergarten sowie die damit verbundenen Strukturen in der Gemeinde in unserem Land etwas Besonderes sind.

Doch nicht nur Bentwischs seniorenfreundliches Konzept stand bei diesem Besuch im Fokus, sondern auch der Erfahrungsaustausch. Denn im Unterschied zu unserer Gemeinde verfügt Karlshagen über einen eigenen Seniorenbeirat, in welchem sich interessierte Einwohnerinnen und Einwohner der Generation „60plus“ für die Belange von Seniorinnen und Senioren engagieren. Wir möchten uns bei unseren Gästen aus Karlshagen sehr herzlich für diesen freundlichen Austausch bedanken und freuen uns sehr darauf, den Besuch auf der Insel Usedom zu erwidern.

November 2018

Fotos: H. Lewerenz

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Weihnachtssingen beim FSV Bentwisch

Am Samstag, den 1. Dezember 2018 von 13 bis 17 Uhr, sind Jung und Alt zur gemeinsamen Einstimmung in die Adventszeit eingeladen.

Grabsäule feierlich eingeweiht

Anlässlich des Totensonntags wurde am 25. November 2018 auf Bentwischs kommunalem Friedhof die neue Gedenkstele der halbanonymen Urnengrabstelle eingeweiht.

Bürgermeisterkolumne für Dezember 2018

Weihnachten steht vor der Tür und Bentwischs Bürgermeisterin sendet in ihrer Dezember-Kolumne einen Weihnachtsgruß an die Gemeinde und wagt einen Rückblick auf das vergangene Jahr 2018.