Neues vom Bürgermeister: Amtsblatt März 2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bentwisch,

dadurch, dass der Redaktionsschluss für das nächste Amtsblatt schon am 15. des Monats liegt, hinkt man mit der Aktualität irgendwie immer etwas hinterher. Ich stelle deswegen diese Veröffentlichung auch immer gleich am 15. auf unserer Homepage ein, zusammen mit allen Informationen, für die hier kein Platz ist.
Nach dem doch etwas ernüchternden Jahresausklang war der Januar geprägt von vielen Gesprächen um die Außenwirkung der Gemeinde und wichtige Themen zu ihrer Entwicklung. Ich hatte mich verabredet mit unserer Amtsleitung, dem Rostocker Finanzsenator, dem Oberbürgermeister, den Bürgermeistern der Nachbargemeinden aus Poppendorf, Roggentin, Borderstorf und Dummerstorf, dem Chef der regionalen Raumentwicklungsbehörde und dem Landrat samt seiner Rechtsaufsichtsbehörde. Es waren teilweise sehr anregende Gespräche. Unterm Strich allerdings brachten sie wenig Greifbares, aber das war auch noch nicht das Ziel.
Wichtig ist, dass man kurze Kommunikationswege hat und gegenseitig im offenen Gedankenaustausch ist.

 

Die Hauptversammlungen der Feuerwehren in Bentwisch und Kussewitz waren da schon erfrischender, von dieser Stelle aus noch mal herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten und Beförderten, besonderen Dank aber an Herrn Rademacher für seine 50 Jährige (!!!) Mitgliedschaft in unserer Feuerwehr.

 

Spannend war auch der Einführungsgottesdienst unseres neuen Pastors Herrn Haak, satte 45 min mussten wir in der Kälte der Kirche in Blankenhagen verharren bis er endlich zu Wort kam. Seine Predigt zeigte: der Mann hat was zu sagen und ich freue mich als Vertreter der Gemeinde auf eine Zusammenarbeit. In der Wärme des Blankenhägers Dorfgemeinschaftshauses hatten ich dann Gelegenheit, mich auch noch einmal bei unserer Pastorin Frau Gosch und dem Urgestein und Vertretungspastor Herrn Frenzel zu bedanken sowie Herrn Haak herzlich willkommen zu heißen.

 

Schön war auch, dass wir einige Irritationen in Bezug auf Ordnung und Sicherheit im Bereich der Schule ausräumen konnten. Wir werden das Splittthema auf dem Spielplatz massiv angehen mit dem Ziel, den Splitt durch einen Gummibelag zu ersetzten.

 

Bis zum Ende des Monats werden auch Vorbereitungen für die Arbeiten der neuen Feuerwehrkampfbahn am Sportforum abgeschlossen sein, die Bauarbeiten sind für den April geplant.
Traurig bin ich über den Verlust des Gutshauses in Groß Kussewitz. Ich habe schon erwartet, dass sich das Ortsbild ändern wird, dass es aber so massiv wird, überraschte mich dann doch. Es ist unglaublich wie ein altes Gebäude und sei es noch so desolat fehlen kann; ich kann nur hoffen, dass bald etwas gutes Neues entsteht.

 

Hinweisen möchte ich Sie noch auf eine Veröffentlichung auf unserer Homepage zur Haltung der Gemeindevertretung in Bezug auf die Entwicklung des ÖPNV in unserer Gemeinde; mal sehen, was davon umsetzbar wird; und ich habe dort auch den aktuellen Sachstand zur geplanten Ortsumgehung der B105 um die Ortslagen Mönchhagen und Rövershagen eingestellt. Das Verfahren läuft leider ziemlich zäh und geärgert habe ich mich ein wenig über den Mönchhäger Bürgermeister Herrn Peters. Ich kann ihn ja verstehen, dass er die Belastungen, die seine Gemeinde trägt, reduzieren will, aber wir sind Nachbarn und die Entlastung der einen Gemeinde führt zwangsläufig zu Belastungen der anderen, da sind gute Kompromisse gefragt.

 

Ach und noch etwas: erheitert hat mich doch die neue Treuepunkte-Aktion bei Kaufland, ich gebe gern zu gelegentlich aktiv geklebt zu haben, aber jetzt wird es zu einer echten Bastelarbeit, ich bin gespannt wie das weitergeht...

 

Wie immer, herzliche Grüße

Ihr

 

Andreas Krüger

Bürgermeister Bentwisch

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Einladung zur Gemeindevertretersitzung in Bentwisch

Am Donnerstag, den 1. Oktober 2020 findet um 19 Uhr die nächste Gemeindevertretersitzung im Börgerhus Bentwisch statt.

Neues vom Bürgermeister für Oktober 2020

Reden wir heute mal über gefühlte Vorteilsnahme im Amt und über den Unterschied zwischen Kritik und Gemaule.

Das September-Programm in Bentwisch und Klein Kussewitz

In Bentwisch haben die Yoga-Kurse und die Männer-Sportgruppe wieder auf und auch in Klein Kussewitz trifft man sich wieder zu Kaffee, Line Dance und Klön Snack.