Neues vom Bürgermeister für Januar 2022

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bentwisch,

Ihnen allen wünsche ich für das vor uns liegende Jahr viel Erfolg bei Ihren Unternehmungen und hierfür die erforderliche Kraft und Leidenschaft sowie eine kleine Prise Gelassenheit.
Möge uns das Jahr 2022 endlich wieder ein Stück weit Normalität bringen, mögen wir endlich Gelegenheit haben nachzuholen, was wir verschieben mussten und mögen die Aussichten auf den Herbst 2022 andere sein, als das, was wir gerade erlebt haben.
In der Gemeinde wollen wir zwei wichtige Projekte anpacken: Die Sanierung der Straße Am Berg soll beginnen und der Umbau des Schulgebäudes umgesetzt werden. Darüber hinaus hoffen wir den Kita-Anbau zu vollenden und beginnen mit den Vorbereitungen für Investitionen in die Feuerwehrgebäude. Große Hoffnung habe ich, dass der Radweg von Bentwisch nach Groß Kussewitz fertig gestellt wird – das ist aber eine Investition des Straßenbauamtes und wir sind die Zuschauer. Mal sehen, was unsere Umfrage zum Nahverkehr auf unserer Website ergibt, vielleicht werden wir auch am Bahnhof mit konkreten Planungen beginnen. Denkbar ist auch, dass wir mit den Investitionen in die Erweiterung des Gewerbegebietes starten, aber leider ist auch hier noch einiges an Vorarbeit zu leisten.
Ziel ist es, die Voraussetzungen zu schaffen, dass sich die Gemeinde weiter so positiv entwickelt wie sie es bisher getan hat. Dies wiederum gelingt nur, wenn sich auch unsere ortsansässigen Betriebe gut entwickeln. Für viele Firmen sind die vergangenen zwei Jahre eine echte Herausforderung gewesen und es ist beeindruckend zu sehen, mit welcher Kreativität das angepackt wird. Allen Gewerbetreibenden und ihren Mitarbeitenden möchte ich an dieser Stelle einfach einmal herzlich danken.

Danke auch an das Team der Grundschule (ihr werdet kommendes Jahr viel »Freude« haben) und an alle, die sich in Kussewitz und Bentwisch um unsere Kleinsten kümmern. Überhaupt alle, die sich ehrenamtlich in unserer Gemeinde engagieren, tragen dazu bei, dass es bei uns wohnlich ist und wir unsere Gemeinde als unser Zuhause empfinden. Ich möchte nicht versuchen alle aufzuzählen, weil ich Sorge habe, jemanden zu vergessen, denn es sind viele, sehr viele. Auch Euch an dieser Stelle: Danke – gut, dass es Euch gibt.

Große Hoffnungen habe ich, dass es mit der Übertragung der Aufgaben der Reinigung und Grünpflege an unsere Bentwisch GmbH, nunmehr auch sichtbar aufgeräumter im Gemeindegebiet wird, dass die öffentlichen Bereiche einfach gepflegter und ansprechender erscheinen – es sind unsere Dörfer. Für alles, was bislang vom Team der Bentwisch GmbH und der ITC GmbH geleistet wurde an dieser Stelle ebenfalls mein herzliches Dankeschön – packen wir an, was vor uns liegt!
In diesem Sinne herzliche Grüße und vor allem: ein gesundes neues Jahr.


Ihr/Euer Andreas Krüger

Tel. 0171 8330100
buergermeister@bentwisch.de

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Gemeindevertretersitzung am 13. Januar in Bentwisch

Am Donnerstag, den 13. Januar 2022 findet um 19 Uhr die nächste Gemeindevertretersitzung statt. Die Sitzung findet ausschließlich online statt.

Befragung ÖPNV Amtsbereich Rostocker Heide

Wie macht der Ausbau des Bus- oder Bahnverkehrs Sinn? Ist der Bau einer Park and Ride Fläche am Bahnhof Bentwisch eine gute Möglichkeit? Welche Anforderungen haben Sie an den ÖPNV um ihn mehr zu nutzen? Diese Themen wollen wir in der nachstehenden Befragung klären.

Absage des Dezember-Programms in Bentwisch & Klein Kussewitz

Die geplanten Veranstaltungen für Dezember des ASB Treffs Bentwisch und für das Dorfgemeinschaftshaus in Klein Kussewitz, müssen leider mit sofortiger Wirkung wegen der verschärften Corona-Regeln abgesagt werden.