Neues vom Bürgermeister für April 2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bentwisch,

in diesem Monat werden wohl, nach einer beeindruckend kurzen Bauzeit, die ersten Häuser in Hallershof bezugsfertig. Ein herzliches Willkommen allen Familien, die sich hier ein neues Zuhause geschaffen haben, wir freuen uns kräftig mit Ihnen.

Die Gemeindevertretung hat auf ihrer letzten Sitzung beschlossen, einige erste Veränderungen im Schulgebäude und im Hortgebäude vorzunehmen, damit die Kinder im kommenden Schuljahr wieder akzeptable Lernbedingungen vorfinden. Es ist zwar nur ein erster Schritt, aber auch der wird etwa 50.000 € kosten. Dankbar bin ich vor allem aber dem Schulteam und den Mädels vom ASB, Frau Rentsch-Haecker und Frau Hey haben es zusammen mit allen Beteiligten geschafft eine Lösung zu finden, die einen zusätzlichen Containerbau als Provisorium entbehrlich macht. Das jetzt investierte Geld ist Teil des Gesamtkonzeptes, also kein teurer Behelf ohne Bestand. Sowas macht eine Gemeindevertretung und einen Bürgermeister fröhlich. Ich bin ja mal gespannt, ob es auch bei der Fröhlichkeit bei Frau Hey bleibt, wenn wir anfangen, den neuen Kindergarten zu bauen. Die Ausschreibungen laufen und eigentlich soll es in diesem Monat noch losgehen. Wo gehobelt wird fallen Späne – und die auch nicht lautlos... alle Anwohner bitte ich jetzt schon rein vorsorglich für die Unannehmlichkeiten um Nachsicht.

Und es geht los in Groß Kussewitz auf dem Gut! Das wird in den nächsten Wochen für die dortigen Anwohner auch nicht lustig. Aber auch hier werden wir, wenn alles fertig ist, eine sehr unansehnliche Lücke geschlossen haben.

Und wo wir schon bei den Großbaustellen sind: Das Bergquartier in der Straße am Berg nähert sich der Fertigstellung. Wir haben auch die Straßensanierung (mit einer Gehweglösung) nach wie vor auf dem Schirm, aber es fehlt immer noch an der Bereitschaft, sich der gemeindlichen Regenentwässerung anzuschließen. Einige haben noch nicht realisiert, dass ihre derzeitigen Entwässerungssysteme über privaten Grund verlaufen und jederzeit eine Nutzung versagt werden kann. Keiner möchte die Wiederholung eines »Sommers« wie 2011, aber er wird kommen und dann werden die Schäden oder die Versicherungspolice um ein vielfaches höher sein, als die jährliche Anschlussgebühr.

In den letzten Tagen haben mich vermehrt Anrufe erreicht, in denen Besorgnis über einige Hundehalter geäußert wurde. Ich nehme dies zum Anlass alle Hundehalter zu sensibilisieren:
Sie haben Verantwortung für Ihren Gefährten und Sie haben Verantwortung für Ihre Nachbarn.
Niemand möchte, dass ein Tier durch den Verkehr zu Schaden kommt, dass sich Menschen bedroht fühlen oder gar geschädigt werden. Darüber dürften wir uns alle einig sein. Verallgemeinernde Regelungen treffen leider alle gleichzeitig, sie sind ungerecht, bedürfen der Durchsetzung und sind mit viel Ärger verbunden – das brauchen wir nicht! Nicht, dass sich die Gemeindevertretung scheut, heiße Eisen anzufassen – es muss auch ohne gehen! Gehen Sie lieber auf Nummer Sicher und legen Sie ihre Vierbeiner, wo eine Gefährdung besteht an die Leine, dann passiert einfach weniger.
Herzliche Grüße und uns allen viel Spaß beim Start ins Gartenjahr ☺.

Ihr/Euer

Andreas Krüger

Tel. 0171 8330100
buergermeister@bentwisch.de

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Corona-Schnelltest-Station beim Hanse Center Bentwisch

Ab dem 9. April 2021 können sich Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Termin in Bentwisch auf das Corona-Virus testen lassen.

Gemeindevertretersitzung am 15. April in Bentwisch

Am Donnerstag, den 15. April 2021 findet um 19 Uhr die nächste Gemeindevertretersitzung in Bentwisch statt.

Das April-Programm in Bentwisch & Klein Kussewitz

Es gibt herzliche Frühlingsgrüße zum Osterfest und endlich wieder ein Veranstaltungs-Programm vom ASB-Team im Börgerhus Bentwisch und im Dorfgemeinschaftshaus Klein Kussewitz!