Mit Windenergie zu einer Musikanlage für Klein Kussewitz

Am 27. April 2019 hatte der Windenergieanlagenhersteller Enercon zum Tag der Erneuerbaren Energien M-V ein großes Windfest gegeben und dabei Spenden für das Dorfgemeinschaftshaus in Klein Kussewitz gesammelt. Diese wurden nun am 17. Juni 2019 feierlich von Frau Gall und Herrn Uhl von der Enercon Niederlassung in Rostock an den Gemeindevertreter Martin Neumann und Bürgermeisterin Susanne Strübing übergeben. Über die konkrete Verwendung des Betrages in Höhe von 365 Euro wird in Klein Kussewitz noch gemeinschaftlich entschieden werden. Nichtsdestotrotz deutete Neumann bereits bei der Übergabe an, dass in dem frisch renovierten Gebäude noch die Musikanlage fehle. Die neue Küche ist bereits eingebaut und auch erste Möbel sind vorhanden. Dennoch kann das Haus einige weitere Einrichtungsgegenstände sicher gut vertragen.

Das Dorfgemeinschaftshaus in Klein Kussewitz soll im Sommer wiedereröffnet werden und die Ideen, die es schon bald mit Leben füllen werden, sind so vielfältig, wie die Menschen, die es in Zukunft nutzen werden. Von „Line Dance für alle“, über eine offene Bibliothek und Kinder-Nachmittage, bis zur Klärung der Frage: „Wer macht die besten Bratkartoffeln?“, das Dorfgemeinschaftshaus in Klein Kussewitz wird wieder ein wichtiger Ort für das Gemeindeleben werden. Betrieben wird es im Übrigen seit Juni 2019 durch Herrn Behrens vom ASB Regionalverband, der bei der feierlichen Spendenübergabe ebenfalls vor Ort war.

(v.l.: Klaus Uhl, Susanne Strübing, Martin Neumann, Fridtjof Behrens)

Ein Rückblick auf das Windfest im April

ENERCON stellt seit über 30 Jahren Windenergieanlagen in Deutschland her. In Mecklenburg-Vorpommern ist das Unternehmen mit über 400 Mitarbeitern vertreten. Am 27. April konnten sich die insgesamt 600 Besucherinnen und Besucher auf dem Windfest in Klein Kussewitz über die Gewinnung von Strom aus Windkraft informierten. Dazu gehörte die Besichtigung einer Windenergieanlage von innen, ein Quiz über die verschiedenen Themen rund um die Nutzung und die Verwertung von Windenergie sowie das Anschauen einer Rettungsübung. Ergänzt wurde dieser informative Teil durch vielerlei Unterhaltsames, wie eine Kranfahrt in 70 Meter Höhe, eine Hüpfburg, Kinderschminken und eine Geschicklichkeitsstation. Neben all diesen Attraktionen wurden schließlich auch die Spenden für das Klein Kussewitzer Dorfgemeinschaftshaus gesammelt. Wofür genau diese nun tatsächlich eingesetzt werden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Juni 2019
Quelle: Pressemitteilung ENERCON
Foto: Katja Gall, ENERCON

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Neues vom Bürgermeister für Juni 2020

Danke für das Vertrauen, welches Sie mir vor einem Jahr entgegengebracht haben. Ich hoffe, Sie bislang nicht enttäuscht zu haben. Das erste Jahr als Bürgermeister unserer Gemeinde war für mich eine sehr aufregende Zeit.

Gemeindevertretersitzung am 7. Mai in Bentwisch

In Bentwisch treffen sich die Gemeindevertreter zu öffentlichen Sitzung. Alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner unserer Gemeinde sind eingeladen online daran teilzunehmen.

Osterbrief des Bürgermeisters

kurz vor den Osterfeiertagen möchte ich mich doch nochmal kurz bemerkbar machen.