FSV Bentwisch schafft es vorzeitig in Landesliga

Wie groß war die Freude unter den Fußballfans in unserer Gemeinde! Am 20. April 2019 sicherte sich das Team des FSV Bentwisch bereits sechs Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Landesliga. Nach dem 6:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Aufbau Sternberg feierte unsere Mannschaft noch bis in die frühen Morgenstunden.

Mit großer Freude blickte Vereinspräsident Michael Lau auf diese Leistung unserer Fußballspieler. „Wir als Verein sind megastolz über das Erreichte.“ Der gleichen Ansicht waren auch die 30 mitgereisten Fans, die sich vor allem nach dem Abpfiff u.a. mit der Konfettikanone richtig ins Zeug legten. „Einige unserer A-Junioren-Spieler hatten vorher sogar Transparente angefertigt. Eine tolle Sache“, erzählte FSV-Coach Tommy Bastian, der nur knapp der feierlichen Bierdusche entging.

Der FSV Bentwisch hat in dieser Saison inzwischen 25 von 27 Spielen gewonnen, jüngst gegen den TSV Einheit Tessin mit einem 4:0 (2:0)-Ergebnis. Lediglich gegen den Mulsower SV (0:1) und den FSV Kritzmow (1:1) hat es nicht zum Sieg gereicht. Kein Wunder, dass unsere Bentwischer die Landesklasse III derzeit dominieren. Um genau diesen Effekt zu erreichen wurde das Team bereits im Sommer des vergangenen Jahres  durch routinierte Spieler aus höheren Klassen – Normann Köhlmann, Stefan Geers und Sebastian Lau – verstärkt. Dass diese Rechnung aufgeht, zeigt sich besonders an der guten Stimmung im Verein und daran, dass alle an einem Strang ziehen.

Damit auch die nächste Saison in der Landesliga erfolgreich wird, befasst sich der Verein bereits jetzt mit dem Kader für 2019/2020. Zahlreiche Spieler haben schon den Verbleib im FSV für eine weitere Saison zugesagt. Dazu gehören u.a. das Offensivgespann Philipp Berndt und Nick Pergande sowie die Spieler Tom Günther, Kurt Hawich und Sebastian Schlettwein. Außerdem rückt der Nachwuchs aus dem U-19-Verbandsliga-Team nach. Je nachdem wie sie ihre beruflichen Vorstellungen in unserer Region umsetzen können, werden dann auch Alexander Stepanek, Eric Müller, David Schubel, Tim Pergande, Albert Sharipov, Percy Rodeck und Jan Erik Gutknecht Teil der Mannschaft sein. Von Extern wird das FSV Team zudem von Angreifer Maik Peters verstärkt werden. Der Fußballer wechselt im Sommer vom Ligakonkurrenten SG Warnow Papendorf, wo er seit 2016 spielt, nach Bentwisch. Ein erstes Kennenlernen zwischen dem künftigen Neuzugang und den Bentwischern erfolgte bereits am 27. April bei der Partie zwischen dem FSV und dem Team des SG Warnow Papendorf (5:0) in der Rüdiger Lau Arena.

Mai 2019
Quelle: FSV Bentwisch & Ostsee-Zeitung
Fotos: FSV Bentwisch

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

KulturZeit Ausblick für Bentwisch

Nach der Sommerpause und einigen Veränderungen meldet sich das Team des Bentwischer Kulturclubs „KulturZeit“ mit einem Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen in diesem Jahr zurück.

Juli-Programm im Börgerhus

Herzlich willkommen im Sommermonat Juli. Auch in diesem Monat warten viele Angebote zur Geselligkeit auf Sie.

Mit Windenergie zu einer Musikanlage für Klein Kussewitz

Das Dorfgemeinschaftshaus in Klein Kussewitz ist so gut wie fertig renoviert und durfte sich am 19. Juni noch über einen Bonus freuen.