ILL-Logistikzentrum in Bentwisch eröffnet

Im Gewerbepark Bentwisch hat am 18. September 2017 das neue Logistikzentrum des ILL – Institut Lernen und Leben e.V. eröffnet.

Der gemeinnützige Verein und Träger von etwa 60 Krippen, Kitas, Horten, Mehrgenerationenhäusern und allgemeinbildenden Schulen in ganz Mecklenburg-Vorpommern hat beschlossen, seine Einrichtungen in Zukunft selbst mit Essen zu versorgen. Aus diesem Grund wurde auf dem Vereinsgrundstück Am Campus neben der Hauptgeschäftsstelle und der Bildungsakademie eigens dafür ein Logistikzentrum neu errichtet.

Rund drei Millionen Euro hat das Institut in den Neubau und die Umstellung auf diese Selbstversorgung investiert. Ab dem 2. Oktober 2017 werden hier in Bentwisch die ersten Mittagessen nach dem sog. „Cook and Chill“-Verfahren hergestellt und vorerst an sechs ILL-Einrichtungen in Rostock ausgeliefert. Ab Januar 2018 wird das Konzept auf die restlichen Kitas des Instituts in MV ausgeweitet. Die verbliebenen Schulen werden im September mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 in die Belieferung mit einbezogen. Ziel ist es, mithilfe des Logistikzentrums täglich 6.000 Essen im Sinne der Vollverpflegung zur Verfügung zu stellen, wofür bis 2018 voraussichtlich 14 Mitarbeiter beschäftigt sein werden.

September 2017

Foto: Institut Leben und Lernen e.V.

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Neues vom Bürgermeister für Oktober 2021

»sage mir, wie es deine Gemeinde mit der Transparenz hält, und ich sage Dir, was für Leute dort das Sagen haben«. Das soll ein altes Sprichwort sein, zumindest in einer Abwandlung unseres ehemaligen Gemeindevertretungsmitglieds Herrn Zielke.

Neues vom Bürgermeister für September 2021

Na, da hab ich mich mit meiner Bemerkung zum grünen Klassenzimmer im letzten Amtsblatt aber satt in die Nesseln gesetzt. Erst erreichen mich kritische Worte aus der Lehrerschaft und ich denke mir noch: Gott gütiger, so schlimm war es doch gar nicht, da tauchen Arvid aus Bentwisch, Nico aus Groß Kussewitz und Theodor aus Goorstorf, allesamt 5. Klasse und Mitinitiatoren des grünen Klassenzimmers in meiner Sprechstunde auf und waschen mir aber ordentlich den Kopf.

Neues vom Bürgermeister für August 2021

Es ist wie immer: was wir nicht selbst in die Hand nehmen wird nix. Da packt mich die kalte Wut, wenn ich mir den Eiertanz unserer Bildungsministerin im Nordmagazin anhöre: „... Dort wo es notwendig ist ...“ können die Schulträger mobile Luftfilteranlagen mit 60%iger Unterstützung des Landes anschaffen. ...