Der Bürgergarten ist eröffnet

In feierlicher Atmosphäre wurde am 19. September 2016 der neue Bürgergarten der Gemeinde Bentwisch von Bürgermeisterin Susanne Strübing eingeweiht. Für Jung und Alt steht damit gleich hinter dem neuen Börgerhus eine neue grüne Begegnungsstätte zur Verfügung, welche Bentwischs Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Staunen, Verweilen und Entspannen einlädt.

Nach zwei Monaten Bauzeit erstrahlt das bis vor Kurzem noch von der ehemaligen Baustelle des Gemeindehauses geprägte Areal in einem schönen Grün und frohen Farben. Auch die Hochbeete der Börgerhus-Bewohner sind bereits bepflanzt. Für dieses Jahr wachsen hier erst einmal ein paar Blumen, doch schon ab dem Frühjahr werden in den kleinen Gärten selbst gezogene Kräuter und Gemüse gedeihen.

Die Bürgermeisterin und die Bewohner der Gemeinde sind begeistert, was Landschaftsarchitekt Thomas Henschel aus dem Gelände gemacht hat. Es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten im Schatten und in der Sonne, einen Sandkasten, einen Bouleplatz, einen Brunnen, einen Grillplatz und ein kleines Theaterrund für Veranstaltungen. Die generationsübergreifende Begegnungsstätte soll den Bentwischer Bürgerinnen und Bürgern eine neue Möglichkeit zum Ausspannen vom Alltag geben und zu einem gemeinsamen Miteinander von Jung und Alt anregen.

Insgesamt hat die Gemeinde Bentwisch in den Bau des Bürgergartens etwa 170.000 Euro investiert, wofür sie vom Landkreis Rostock mit einer Zuwendung in Höhe von 90.000 Euro unterstützt wurde. Zudem konnte auch die Bauzeit der neuen Grünanlage eingehalten werden, sodass die Bentwischer in diesem Jahr hier noch ein paar schöne Spätsommertage genießen können.

September 2016

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Nachtrag des Bürgermeisters zum Juni-Artikel 2022

Vielleicht habe ich mein Anliegen in meinem Juni-Artikel im Amtsblatt nicht sorgfältig genug formuliert denn einige Reaktionen deuten darauf hin, deshalb dieser kleine Nachtrag!

Neues vom Bürgermeister Juni 2022

Nach etwas mehr als der Halbzeit der Legislaturperiode ist es an der Zeit, sich selbstkritisch zu hinterfragen. Nicht nur ich als Bürgermeister, sondern ich empfahl dies auch den Mitgliedern der Gemeindevertretung.

Neues vom Bürgermeister Mai 2022

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bentwisch, wir waren alle mal jung und nur jeder allein kennt sein Sündenregister. Ich bin für einen gut gemachten Scherz immer zu haben, es kann auch mal deftiger aber lustiger Unfug sein, wenn´s aber hirnlos wird, ist es leider nicht mehr witzig.