Alles verkauft – eine Erfolgsbilanz!

Am 30. November 1993 wurde das erste Grundstück im Gewerbegebiet Bentwisch an einen Investor verkauft, der dann parallel zu den gerade erst begonnenen Erschließungsarbeiten sein Gewerbeobjekt in der Hansestraße errichtete und bereits im Sommer 1994 eröffnete! Mehr als 22 Jahre später wurde nun am 21. April 2016 das letzte freie Gewerbegrundstück an eine Speditionsfirma verkauft.

Insgesamt verkaufte die von der Gemeinde mit der Entwicklung und Vermarktung beauftragte Innovations- und Trend GmbH in diesem Zeitraum 552.738 m² Gewerbefläche an 89 Investoren. 101 notarielle Beurkundungen waren dazu notwendig. Mehr als 14 Mio. € hat die Gemeinde aus diesen Grundstücksverkäufen eingenommen. Etwa 7 Mio. € wurden zur Refinanzierung der gemeindlichen Aufwendungen für die Entwicklung und Erschließung des Gewerbegebietes eingesetzt; weitere 7 Mio. € flossen im Laufe der Jahre in den gemeindlichen Haushalt und wurden u.a. auch für die umfangreichen Investitionen in der Gemeinde verwandt.

Einschließlich der Unternehmen, die sich im Gewerbegebiet - wie z.B. im ITC Innovations- und Trendcenter - eingemietet haben, sind derzeit etwa 200 Firmen mit ca. 2.500 Beschäftigten im GE Bentwisch ansässig. Das stetig wachsende Steueraufkommen aus dem Gewerbegebiet hat maßgeblich zur wirtschaftlichen Stärke und finanziellen Unabhängigkeit der Gemeinde Bentwisch beigetragen.

Wegen der sehr guten Erfahrungen mit dem bestehenden Gewerbegebiet arbeitet die Gemeinde bereits an der Entwicklung eines neuen Gewerbegebietes „Bentwisch II“, das in den nächsten Jahren östlich der Goorstorfer Straße erschlossen werden soll.

Mai 2016

 

Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein:

Nachtrag des Bürgermeisters zum Juni-Artikel 2022

Vielleicht habe ich mein Anliegen in meinem Juni-Artikel im Amtsblatt nicht sorgfältig genug formuliert denn einige Reaktionen deuten darauf hin, deshalb dieser kleine Nachtrag!

Neues vom Bürgermeister Juni 2022

Nach etwas mehr als der Halbzeit der Legislaturperiode ist es an der Zeit, sich selbstkritisch zu hinterfragen. Nicht nur ich als Bürgermeister, sondern ich empfahl dies auch den Mitgliedern der Gemeindevertretung.

Neues vom Bürgermeister Mai 2022

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bentwisch, wir waren alle mal jung und nur jeder allein kennt sein Sündenregister. Ich bin für einen gut gemachten Scherz immer zu haben, es kann auch mal deftiger aber lustiger Unfug sein, wenn´s aber hirnlos wird, ist es leider nicht mehr witzig.